Das Ende ist der Start – ein Ziel setzen

Ziel erreichen

Dein Ziel entscheidet über deinen Weg

Starte am Ende – Was ist dein Ziel ?

Du denkst dir jetzt vielleicht, was meint der Typ mit Ziel setzen und Starte am Ende? Das ist sicherlich so, weil wir bereits an unseren stereotypischen Alltag gewöhnt sind, sowie an die Gedankenmuster, die wir jeden Tag durchlaufen. Aber weshalb es viel sinnvoller ist am Ende zu starten, anstatt einfach loszuschießen und letztendlich in die falsche Richtung zu laufen, möchte ich dir erklären.

Am Ende hast du selbst schuld

Stellen wir uns mal vor, du hast dir vorgenommen ein Haus zu bauen. Was machst du als erstes? Steine aufeinander klotzen und Fugen füllen? die Dachrinnen platzieren?

Alles Unsinn. Natürlich kennst du die Antwort schon. Du machst dir erstmal einen Plan.

In meinem Artikel „Finde deine Karte“ ,habe ich schon erwähnt, dass du erstmal entscheiden musst, in welche Richtung du überhaupt läufst, weil es egal ist, wie sehr du dich anstrengst. Egal wie schnell, stark oder schlau du bist, wenn du in die falsche Richtung läufst, kommst du nur schneller an das falsche Ziel.

Am Ende hast du selbst schuld. So einfach ist das. Deshalb setze dir ein großes Ziel. Ein Ziel, das vielleicht viel zu Groß erscheint, aber immer noch Realistisch ist. So baust du Druck in dir auf und bringst dich endlich in Bewegung. Anschließend solltest du dir viele kleine Ziele setzen, die dich an das große Ziel bringen könnten. Denn, wenn du nur das große Ziel im Fokus hättest, müsstest du dich jeden Tag damit konfrontieren, dass du noch nicht dort angekommen bist. Dies würde deiner Psyche keinen Gefallen tun und du würdest deinen Plan zur Zielerreichung viel zu schnell fallen lassen. Wenn du jedoch andauernd kleine Ziele setzt und sie erreichst, wirst du schnell feststellen was für einen positiven Effekt diese auf dich haben können. Menschen überschätzen, was sie in einem Monat leisten können und unterschätzen, was in einem Jahr möglich ist.

Was nun? – Erst das X auf der Karte, dann die Strich-Markierungen

Jetzt, wo du entschieden hast, welche Ziele du hast, kannst du anfangen dir die richtigen Fragen zu stellen. Diese sind essentiell für die Entscheidungen, die du triffst. Du solltest immer die richtigen Fragen stellen.

Was brauche ich, um meine Ziele zu erreichen?

Wen kenne ich, der mir helfen kann, um meine Ziele zu erreichen?

Wer hat schon die Ziele erreicht, die ich mir vorgenommen habe?

Worauf muss ich verzichten, um meine Ziele zu erreichen?

Was muss ich ändern, um meine Ziele zu erreichen?

Aus den Augen bedeutet „Aus dem Sinn„. Halte den Fokus um jeden Preis. Konzentriere dein geistiges Auge auf dein „Ende“ . Stell dir so oft wie möglich vor, wie du all die Dinge tust, die du dir wünschst und du machen kannst, was dein Herz letztendlich will. Tue so, als hättest du all die Dinge bereits, um dich in einen Zustand zu bringen, der dich du dieser Person macht, die du sein willst. Nach und nach wird sich dein Umfeld dementsprechend zugunsten dieses Zustandes verändern. Aber vergiss niemals, dass Vorstellung und Gedanke alleine nicht reichen.

Du musst „Handeln“ .

Isa – Das Ende ist der Start

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten


*

© 2017

Thema von Anders Norén