Spar dir die Diäten

Diäten - Lass dich nicht zum Affen machenWarum Diäten dich zum Affen machen

Das erste Problem ist, dass du Diäten mit „wenig Nahrung“ verbindest. Wenn man an Diäten denkt, hat man gleich ein Bild von Hunger im Kopf. Der Punkt ist, dass man tatsächlich weniger Nahrung zu sich nehmen muss. Allerdings nicht in dem extremen Maße, wie es die meisten Menschen machen.

Diäten sind also eigentlich die strikte Einhaltung an ein Essens-Programm, welches du dir vornehmen solltest. Dieses sollte gesundes Essen mit den nötigen Fetten, Kohlenhydraten und Vitaminen beinhalten. Das Defizit sollte dabei nicht übermäßig groß sein. Im Unterpunkt „Kalorien sind King“ kannst du lesen, wonach du deine Kalorien-Menge richten solltest.

Der Markt ist leider überflutet mit Informationen über Diäten. Wenn es nach den angebotenen Produkten geht, dann kannst du mit nur einem einzigen Nahrungsmittel, das du zu dir nimmst, plötzlich 500 Gazillionen Kilo abnehmen, ohne zu trainieren und so weiter.

Dein Stoffwechsel

Im Wesentlichen geht es darum, deinen Stoffwechsel zu kontrollieren. Der Stoffwechsel ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Du brauchst nur ein Kind zu beobachten, das den ganzen Tag nur Süßigkeiten isst und Soft-Drinks trinkt ohne zuzunehmen, während du dich jeden Tag auf dem Stepper abstrampelst ohne Ergebnisse zu sehen. Laut Studien fängt der Stoffwechsel  an, mit dem Alter von 30 Jahren abzunehmen. Du musst dir bewusst sein, wie stark dein Stoffwechsel ist und was du tun musst, um diesen optimal zu nutzen und abzunehmen.

Lass dich nicht zum Affen machen. Ich bin mir sicher, du hast auch schon mal eine Diät ausprobiert, wenn du bisher mit deinem Gewicht unzufrieden warst. Ich wette du hast angefangen zu hungern wie verrückt und dich gefühlt als hätte man dir das Leben aus den Adern gesaugt. Aber? Letztendlich hast du abgenommen, oder? Wie kann es auch anders sein. Das Problem ist aber, dass du danach wieder zugenommen hast. Und dazu noch mehr als vorher.

Die Yoyo-Diäten

Der Yoyo-Effekt, wie ihn die meisten Menschen nennen. Der Grund warum dies passiert, ist einfach zu erklären. Durch den extremen Hunger verliert dein Körper an Fett. Okay. Das wäre geschafft. Das Problem ist aber, dass du ebenfalls an Muskelmasse verlierst, sofern du diese behalten willst. Was aber am schlimmsten ist, sind die Veränderungen in deinem Stoffwechsel. Dadurch, dass du so stark gehungert hast, fängt dein Stoffwechsel an, sich zu verlangsamen.

Er kommt in einen „Spar-Modus“, welcher sich kontraproduktiv auf das Abnehmen auswirkt, sobald du wieder anfängst normal zu essen. Der Körper denkt sich, „okay, es gibt ein Problem. Ich komme anscheinend des öfteren in Schwierigkeiten, was Essen angeht. Am besten, ich spare mir jetzt jedes Gramm Fett, dass ich kriegen kann.“ Dadurch kommen die Menschen meistens ins staunen, warum es nicht geklappt und hindern sich selbst daran wirklich abzunehmen, weil sie bereits zu frustriert sind.

Kalorien sind King

Wenn du also wirklich abnehmen willst, dann kommst du nicht drumherum deine Kalorien zu zählen. Dies ist einer der wichtigsten Dinge, wenn es darum geht, aufzubauen, abzunehmen und im Großen und Ganzen sein Training zu kontrollieren. Du solltest als erstes herausfinden wie hoch dein Körperfettanteil ist. Desto höher dein Körperfettanteil ist, umso höher darf dein Kaloriendefizit sein. Hättest du also einen geringen Körperfettanteil von 6 – 7 %, dann dürftest du nur ca. 300 Kilokalorien im Defizit sein. Sollte dein Körperfettanteil jedoch doppelt so viel Prozent haben, dann liegt dein Kaloriendefizit bereits bei ca. 1000 Kilokalorien.

Das Thema der Kalorien werde ich in folgenden Artikeln näher beschreiben. Bis dahin, sei dir über eines im Klaren. Diese ganzen Hollywood-Diäten machen dich zum Affen. Lass dich davon nicht hinters Licht führen. Im Wesentlichen geht es vielmehr um die kontrollierte Ernährung, als das aushungern.

Übernimm Verantwortung für deinen Körper und deine Gesundheit. Das ist einer der essentiellsten Punkte, wenn es ums Abnehmen geht. Habe den „Willen“. Den „Willen“ zu trainieren oder abzunehmen. Ob es um Diäten oder deine Ziele geht. Treffe endlich eine Entscheidung, um dein Leben in die richtigen Bahnen zu lenken.

Isa

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten


*

© 2017

Thema von Anders Norén