Leben im JETZT – wahres Glück

Kennst du das? Du kannst nicht einschlafen, weil deine angsterfüllten Gedanken an deine Zukunft dich wachhalten. Du findest nie Ruhe mit deinen Gedanken in der Vergangenheit, weil du dich ständig an ein bewegendes Ereignis erinnern musst. Du fühlst dich verloren in dieser Lawine an Gedanken. Du bist nicht allein.

Leben im Jetzt

Vergangenheit & Zukunft

Wir hängen an dem, was war und was sein könnte. Das hindert uns daran, im Hier und Jetzt zu leben.

Wir haben Angst vor dem, was uns erwartet und wir bereuen und tragen dem nach, was bereits geschehen ist.

Die erste Erkenntnis, um zu verstehen, dass wir im JETZT leben sollen …

Wir haben keinen Einfluss auf das, was war und wir können die Zukunft nur bestimmen, indem wir im JETZT handeln

Es bringt also nichts, zu bereuen, was man vielleicht vor 5 Jahren abgezogen hat.

Es bringt rein gar nichts, zu spekulieren und zu hoffen, was in 5 Jahren sein wird. GAR NICHTS!!!

Deine Gedanken bringen nur dein Innenleben durcheinander und dagegen steht dein Außenleben still, also all das, was sich tatsächlich um dich abspielt. Alle Aufgaben und Träume bleiben liegen, weil du keine Ruhe in dir findest. Deine Gedanken wollen dich nicht loslassen, deshalb musst DU sie loslassen.

Prokrastination bis zum Tod

Du prokrastinierst, also schiebst auf bis zu deinem Tod, wenn es so weitergeht! Ich bin froh, dass ich noch die Kurve bekommen habe: Mein ganzes Leben lang war ich nur am Tagträumen „Was wäre wenn?“ „Morgen wird alles besser“ „Ich bin zu müde, um das zu erledigen (obwohl ich eigentlich nur keinen Bock hatte).

Die meisten bereuen kurz bevor sie sterben, eher die Dinge, die sie nicht getan haben, anstelle der Dinge, die sie getan haben.

Der Irrglaube, der besteht, ist der Glaube an ein Morgen: So etwas wie ein Morgen gibt es nicht! Morgen bist du auch nur im JETZT. Es klingt hart, aber morgen bist du vielleicht schon tot. Du hast nur das Jetzt. Wie du im Jetzt handelst, bestimmt wie dein Morgen bzw. deine Zukunft aussieht. Warte nicht darauf! Der perfekte Tag wird nie kommen, wenn du nicht jetzt dafür sorgst.

Das Glück ist JETZT

Warum sind Menschen, die enorm reich sind, jedoch das Prinzip vom Hier & Jetzt nicht verstanden haben, unglücklich? Denn sobald ihnen ihr Besitz entrissen wird, haben sie nichts mehr. Alles was ihnen bleibt sind Sorgen und Ängste. Sie verstehen nicht, was es heißt, einfach mal zu meditieren , die Schönheit der Natur zu bewundern, für jedes Lächeln, das ihnen entgegengebracht wird, dankbar zu sein. (Meditieren ist übrigens super, um den Fokus auf das JETZT zu lenken und sich von den ganzen unnötigen Gedanken zu befreien UND um im Fokus zu sein, musst du dich konzentrieren können.)

Just Do It

Das Glück steckt nicht im Besitz, sondern in dir! Weil du entscheiden kannst, wie du dein JETZT gestaltest. Und wie du dein JETZT gestaltest, entscheidet dein Glück. Hast du jetzt Bock, jemandem zu danken, dem du schon immer danken wolltest. Dann tu es jetzt! Hast du jetzt Lust, einen neuen Job anzufangen? Worauf wartest du, tu es! Das einzige mögliche Hindernis stellst du dir selbst.

Bedingungsloses Glück

Wahres Glücklichsein ist nicht an Bedingungen gebunden. Unsere Forderungen an das Leben und an unsere Mitmenschen machen uns unglücklich. Es ist also alles eine Frage der Attitude, der Einstellung. Bist du dankbar für den Moment, der dir gegeben ist, und ziehst du dein Ding durch? Oder wartest du auf das Glück, das nie kommen wird und regst dich anschließend darüber auf?

Wie Thaddeus Koroma, ein Super Motivator sagte: „24 h hat ein Tag/ 720 h hat ein Monat/ 8760 h hat ein Jahr, … doch am Ende bleibt uns nur diese eine Moment

Es ist dein Moment. Es ist dein Leben. Es ist deine Entscheidung! Im JETZT zu leben ist Fokus. Du entscheidest, wie du deinen Moment gestaltest, und damit entscheidest du, wie du dein gesamtes Leben gestaltest. Denn letztlich ist das Leben nur der Moment und der Moment ist das Leben.

Zieh durch!

Deine Milana 🙂

 

 

 

 

 

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten


*

© 2017

Thema von Anders Norén